Mit ihrer neuen Medienstrategie "memetic warfare" greift die rechtsextreme "Identitäre Bewegung" verstärkt in öffentliche Debatten ein und verbreitet Hassbotschaften. Dabei setzt sie auf Twitter als Propagandaplattform und Messenger-Kommunikation. Memes, animierte Gifs und Videos werden durch konzertierte Online-Flashmobs, Fake- Accounts und Social Bots massenhaft verbreitet. Mit ihrem "cool" wirkenden Erscheinungsbild und Mitmach-Aktionen ködern die Identitären Jugendliche für rassistisches Gedankengut und animieren sie dazu, sich an den Kampagnen auf Twitter zu beteiligen.

Für weiterführende Informationen siehe: http://www.hass-im-netz.info/thema/news/hass-via-hashtag-identitaere-rekrutieren-ueber-messenger-und-twitter