Fördermöglichkeiten

Wettbewerb "Die Gelbe Hand"

Der Wettbewerb sucht ermutigende Beispiele für Zivilcourage, zur Überwindung von Vorurteilen und ein gleichberechtigtes Miteinander, insbesondere in der Arbeitswelt.

Förderfelder:
Demokratieförderung , Soziale Integration , Soziales , Schule , Beruf
Art der Organisation:
Preise/Wettbewerbe
Steckbrief:
Der gewerkschatliche Verein "Mach‘ meinen Kumpel nicht an! – für Gleichbehandlung, gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus e.V.", auch bekannt als "Kumpelverein" oder "Gelbe Hand", tritt für gleiche Rechte für alle ein. Seit seiner Gründung vor über 30 Jahren engagiert er sich gegen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Rechtsextremismus. Damit ist der Verein eine der ältesten antirassistischen Organisationen in Deutschland. Sein Schwerpunkt liegt in der aufklärenden und präventiven Tätigkeit. Er unterstützt Jugendliche und Erwachsene in ihrem sozialen und politischen Engagement gegen Rassismus und für ein interkulturelles Miteinander.

Alle Informationen zum Wettbewerb lassen sich auch unter gelbehand.de > "Setz ein Zeichen!: Wettbewerb 'Die Gelbe Hand'" finden.

Mach meinen Kumpel nicht an! - für Gleichbehandlung, gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus e.V.

Hans-Böckler-Str. 39
40476 Düsseldorf

Telefon: 0211 4301-290
Fax: 0211 4301-134
E-Mail: infogelbehand.de
Internet: www.gelbehand.de
Gründungsjahr:
2005
Förderabsicht:
Auseinandersetzung mit dem Thema, Projektbezogenes Schaffen
Förder-Turnus:
jährlich
Eigenbewerbung:
erforderlich
Extras:
Unter gelbehand.de > "Werde aktiv!: Good Practice Datenbank" werden Beispiele für das Engagement gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Diskriminierung sowie für die Gleichbehandlung in der Arbeitswelt vorgestellt. Ziel dahinter ist es, Ideen für eigene Projekte zu geben sowie eine Vernetzung von Aktivitäten herbeizuführen. Regelmäßig werden neue Inhalte eingepflegt., Der Kumpelverein erstellt mehrmals im Jahr den Newsletter "Aktiv für Chancengleichheit". Darüber hinaus entstehen im Rahmen von Projekten unterschiedliche Broschüren und Handreichungen sowie weitere Veröffentlichungen, die sich unter gelbehand.de > "Informiere dich!: Publikationen" finden lassen.
Antrag:
Die Anmeldeformulare stehen als Word-Datei unter gelbehand.de > "Setz ein Zeichen!: Wettbewerb 'Die Gelbe Hand'" > "Jahr" > "Anmeldeformular" zum Download zur Verfügung.
Bewerbung-Hilfe:
Der Beitrag ist im Original sowie in elektronischer Form (z.B. abfotografiert als jpg oder als PDF-Datei auf CD oder per E-Mail) einzureichen. Mit dem Beitrag ist das ausgefüllte Anmeldeformular ausgedruckt und unterschrieben sowie in elektronischer Form (als Word-Datei auf CD oder per E-Mail) einzureichen. Bei multimedialen Beiträgen sind Wiedergabeprogramme anzugeben sowie Quelle (z.B. Link) zum Herunterladen der angegebenen Programme. Beiträge, die mit herkömmlichen und kostenlosen Programmen nicht wiedergegeben werden können, können im Wettbewerb nicht berücksichtigt werden.

Zur Anmeldung eines Wettbewerbsbeitrags gilt es das Anmeldeformular zu nutzen. Sobal das Word-Formular am Computer ausgefüllt wurde, kann es 1.) elektronisch sowie 2.) als unterschriebener Ausdruck eingesendet werden.

Anschrift
Mach meinen Kumpel nicht an! – für Gleichbehandlung, gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus e.V.
Hans-Böckler-Straße 39
40476 Düsseldorf
Tel.: 0211 43 01-193
E-Mail: info@gelbehand.de
Einreichfristen:
16. Januar
Wissenswertes:
Was gibt es zu gewinnen?
Zu gewinnen gibt es 1.000 Euro für den ersten Preis, 500 Euro für den zweiten Preis und 300 Euro für den dritten Preis. Dazu kommen drei Sonderpreise vom Land Mecklenburg-Vorpommern: 500 Euro, der DGB-Jugend Nord: 500 Euro und der DGB-Jugend Nordrhein-Westfalen: 500 Euro sowie der Sonderpreis "Idee" im Rahmen des Ideenwettbewerbs mit 500 Euro.

Die feierliche Preisverleihung findet im März in Schwerin statt.
Richtlinien:
Wer kann mitmachen?
Teilnehmen können Gewerkschaftsjugend, Schülerinnen und Schüler an Berufsschulen/-kollegs und alle Jugendlichen, die sich derzeit in einer beruflichen Ausbildung befinden – aus dem ganzen Bundesgebiet. Zum Beispiel: Azubis eines Jahrgangs mit ihren Ausbilderinnen und Ausbildern, Klassenverbände an Berufsschulen und überbetrieblichen Ausbildungszentren mit ihren Lehrerinnen und Lehrern, Arbeits- und Projektgruppen an Berufsschulen, in Betrieben und Verwaltungen, Jugend- und Ausbildungsvertretungen (JAV), gewerkschaftliche Gruppen oder Initiativen.

Welche Beiträge werden gesucht?
Gesucht werden Beiträge, die im Laufe des vergangenen Jahres bis zum Einsendeschluss entstanden sind und bei keinem Wettbewerb prämiert wurden. Die Darstellungsform ist frei. In der Kategorie "Ideenwettbewerb" werden Beiträge gesucht, die ein Konzept oder eine Idee beschreiben und im Jahr des Bewerbungsschlusses umgesetzt werden.

(Quelle: gelbehand.de > "Setz ein Zeichen!: Wettbewerb 'Die Gelbe Hand'" > "Jahr" > "Teilnahmebedingungen")
Kurze Infos zu den bisherigen Wettbewerbsrunden und insbesondere den prämierten Beiträgen lassen sich unter gelbehand.de > "Setz ein Zeichen!: Wettbewerb 'Die Gelbe Hand'" finden.
Satzung:
Die aktuelle Ausschreibung kann unter gelbehand.de > "Setz ein Zeichen!: Wettbewerb 'Die gelbe Hand'" eingesehen werden.

Die Schirmherrschaft über den Wettbewerb 2017/2018 haben die Ministerpräsidentin des Landes Mecklenburg-Vorpommern, Manuela Schwesig, und der Vorsitzende der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE), Michael Vassiliadis, übernommen.
〈 Zurück zur Liste der Fördermöglichkeiten