Fördermöglichkeiten

STUDIENKOMPASS

Das Förderprogramm STUDIENKOMPASS unterstützt Schülerinnen und Schüler aus Familien ohne akademische Erfahrung bei der Aufnahme eines Studiums, weil diese deutlich seltener den Weg an die Hochschule gehen als ihre Altersgenossen. Das dreijährige Förderprogramm baut deshalb gezielt Hemmschwellen für die Aufnahme eines Studiums ab und unterstützt bei der Studienwahl.

Förderfelder:
Demokratieförderung , Bildung / Erziehung , Kinder / Jugendliche , Schule
Art der Organisation:
Öffentliche Förderung
Steckbrief:
Der STUDIENKOMPASS ist ein Förderprogramm für Schüler/innen und Studierende, das im Jahr 2007 auf Initiative der Accenture-Stiftung, der Deutsche Bank Stiftung und der Stiftung der Deutschen Wirtschaft gegründet wurde.

Das Programm bietet jungen Menschen aus Elternhäusern ohne akademischen Hintergrund eine intensive Studien- und Berufsorientierung. Zahlreiche Studien belegen, dass diese ohne Impuls von außen viel seltener studieren als Akademikerkinder. Die Teilnehmer erwartet eine kontinuierliche Begleitung in den letzten beiden Schuljahren und im gesamten ersten Jahr an der Hochschule.

Alle Informationen zum Programm finden sich auch unter www.studienkompass.de

Stiftung der Deutschen Wirtschaft e.V.

Haus der Deutschen Wirtschaft Breite Straße 29
10178 Berlin

Telefon: 0 30 / 20 33 - 15 40
Fax: 0 30 / 20 33 - 15 55
E-Mail: sdwsdw.org
Internet: www.sdw.org
Extras:
Das Förderprogramm wird kontinuierlich von einer Evaluation begleitet. Eine Zusammenfassung wichtiger Ergebnisse findet sich unter www.studienkompass.de > Förderprogramm > Wie wir bewertet werden., Weitere ausführliche Informationen zum Förderprogramm und zum Auswahltest finden sich in den FAQ unter www.studienkompass.de > Förderprogramm > FAQ., Unter www.studienkompass.de > Förderprogramm > Informationen für Eltern finden Eltern zahlreiche Informationen zum Studienkompass sowie eine Elternbroschüre. Darüber hinaus können Eltern, die sich noch weitere Informationen wünschen, direkt mit den Programm-Mitarbeiter/innen Kontakt aufnehmen und/oder an den STUDIENKOMPASS-Informationsabenden teilzunehmen. Hier haben sie die Gelegenheit, ihre Fragen im direkten Austausch mit den Programm-Mitarbeitern zu stellen., Programmteilnehmer sowie Förderer und Partner des STUDIENKOMPASS können sich in der Online-Community austauschen.
Antrag:
Der Zugang zur Registrierung im Bewerberportal findet sich unter www.studienkompass.de > Förderprogramm > Wie Du Dich bewerben kannst > Bewerbungsschritte. Dort findet sich ebenfalls die auszufüllende Einverständniserklärung und der Leitfaden Lehrerempfehlung.
Antrags-Hilfe:
Bewerbungsschritte:
1. Eintrag in das Bewerbungsportal
Alle Bewerber/innen müssen sich online in das STUDIENKOMPASS-Bewerberportal eintragen.

2. Einsendung der Einverständniserklärung
Bewerber müssen vor Ende der Bewerbungsfrist eine Einverständniserklärung ihrer Eltern/ Erziehungsberechtigten einsenden. Die Einverständniserklärung kann per Fax, auf dem Postweg oder per Mail eingehen. Ohne diese Erklärung ist eine Teilnahme am Auswahltest nicht möglich.

3. Eingang des Empfehlungsschreibens eines Lehrers
Bewerber müssen vor Ende der Bewerbungsfrist ein Empfehlungsschreiben einreichen, das von einem Lehrer ihres Vertrauens verfasst wird. Das Dokument wird direkt von dem Lehrer an den STUDIENKOMPASS geschickt. Die Bewerber/innen können den Leitfaden zur Erstellung des Empfehlungsschreibens ausdrucken und ihren Lehrern mit der Bitte um Bearbeitung einreichen.
Tipp: Schritt 2 und 3 parallel laufen lassen. Achtung: Ohne Eingang beider Dokumente (Einverständniserklärung der Eltern UND Empfehlungsschreiben eines Lehrers) kann kein Bewerber zum Auswahlverfahren zugelassen werden!

4. Einladung zum Auswahltest oder Absage
Die Bewerber erhalten eine schriftliche Einladung zur Teilnahme am Auswahltest. Sollten für das Auswahlverfahren mehr Bewerbungen vorliegen als Plätze vorhanden sind, wird eine Vorauswahl getroffen, die auf den Angaben des Bewerbers und dem Empfehlungsschreiben eines Lehrers basiert. Der STUDIENKOMPASS möchte vor allem diejenigen fördern, die in ihrem persönlichen Umfeld keine Impulse für die Aufnahme eines Studiums erhalten, vor allem wenn die Eltern über keinen akademischen Bildungsabschluss verfügen.

5. Teilnahme am Auswahltest
Das Auswahlverfahren basiert auf einem Test, der von dem Institut für Test- und Begabungsforschung (ITB) speziell für dieses Bewerbungsverfahren entwickelt wurde.
Der STUDIENKOMPASS-Auswahltest dauert zwei Stunden und wird in den STUDIENKOMPASS-Standorten durchgeführt. Der Auswahltest besteht aus zwei verschiedenen Teilen: aus einem Verfahren zur Einschätzung der allgemeinen Lernfähigkeit und einem Fragebogen zur Selbsteinschätzung persönlicher Kompetenzen.
Im Anschluss teilen wir Ihnen mit, ob wir Sie in den STUDIENKOMPASS aufnehmen können.

(Quelle: www.studienkompass.de > Förderprogramm > Wie Du Dich bewerben kannst > Bewerbungsschritte)
Einreichfristen:
4. März
Richtlinien:
Wer wird gefördert?
Der STUDIENKOMPASS fördert eine Vielzahl junger Menschen aus nichtakademischen Elternhäusern, die an ganz unterschiedlichen Stellen in ihrer Berufs- und Studienorientierung stehen. Sie alle eint eine Eigenschaft: Sie möchten ihre Zukunft selbst in die Hand nehmen und sich rechtzeitig mit den ihnen offen stehenden Optionen auseinandersetzen.

Schüler, die unsicher sind, ob ein Studium das richtige für sie ist oder welches Fach zu ihnen passen könnte, finden im STUDIENKOMPASS Unterstützung bei der Studien- und Berufsorientierung. Sie erkunden im STUDIENKOMPASS die verschiedensten Studienrichtungen und Berufsprofile und informieren sich auch über organisatorische Belange eines Studiums wie die Studienfinanzierung oder Bewerbungs- und Einschreibungsverfahren. Die Teilnehmer erarbeiten sich Einblicke in die Anforderungen, die der Arbeitsmarkt in Zukunft stellen wird, und lernen in Workshops und Seminaren ihre eigenen Stärken und persönlichen Ziele besser kennen und schätzen. Ziel ist es, dass jeder Teilnehmer durch die Unterstützung des STUDIENKOMPASS zu einer wohlüberlegten Entscheidung darüber gelangt, welchen Weg er oder sie nach dem Abitur einschlagen möchte.

Jugendliche, die folgende Voraussetzungen erfüllen, können sich um die Aufnahme in den STUDIENKOMPASS bewerben:
- Du machst im Jahr 2014 Abitur
- Du bist zum Zeitpunkt der Bewerbung nicht älter als 20 Jahre alt.
- Deine Eltern haben nicht studiert oder eine besondere Situation in Deiner Familie erschwert Dir die Aufnahme eines Studiums.
- Du kommst aus einer der folgenden Förderregionen (siehe unten)

Wo wird gefördert?
Bisher wird das Programm an 23 Standorten angeboten. Im aktuellen Jahr können sich Schülerinnen und Schüler an folgenden Orten um die Aufnahme in den STUDIENKOMPASS bewerben: Augsburg, Bamberg, Berlin, Cloppenburg, Delmenhorst, Frankfurt am Main, Greifswald/Stralsund, Halle (Saale), Hamburg, Kiel, Köln, Mannheim, München, Nürnberg, Oberbergischer Kreis, Paderborn, Papenburg, Passau, Würzburg. Der Aufbau weiterer Standorte ist vorgesehen.

(Quelle: www.studienkompass.de > Förderprogramm)
〈 Zurück zur Liste der Fördermöglichkeiten