Fördermöglichkeiten

Online-Partizipationspreis

Der Preis für Online-Partizipation will die steigende Tendenz von Bürgerbeteiligungsprojekten bestärken und Best-Practices sichtbarer machen.

Förderfelder:
Demokratieförderung , Politik
Art der Organisation:
Preise/Wettbewerbe
Steckbrief:
Politik.de versteht Bürgerbeteiligung oder -partizipation als politisches und gesellschaftliches Engagement, dem es auf drei Ebenen begegnet: Durch Informationsbereitstellung, innovative Dialogmöglichkeiten und konkrete Partizipationsangebote.
Die Konzentration liegt aktuell auf Verfahren, die durch die Verwaltung auf Bundes-, Länder- oder Kommunalebene initiiert wurden. Solche Bürgerbeteiligunsmöglichkeiten lassen sich in einer von Politik.de erstellten Datenbank finden.

Alle Informationen zum Wettbewerb finden Sie auch unter
www.politik.de > "Beteiligen" > "Partizipationspreis".

polidia GmbH

Rosenthaler Straße 13
10119 Berlin

Telefon: +49 (30) 75 45 04 10
Fax: +49 (30) 28 09 81 19
E-Mail: infopolitik.de
Internet: www.politik.de
Gründungsjahr:
2012
Förderabsicht:
Auseinandersetzung mit dem Thema
Förder-Turnus:
jährlich
Eigenbewerbung:
erforderlich
Antrag:
Die Anmeldung erfolgt per Anmeldeformular, das Sie unter
www.politik.de > Projekte entdecken > Partizipationspreis > Zur Teilnahme
Bewerbung-Hilfe:
Wer kann sich für den Online-Partizipationspreis bewerben?
-Projekte aus der Verwaltung in der D-A-CH-Region. Wenn Partizipationsprojekte mit mehreren Akteuren durchgeführt wurden, muss mindestens ein Projektpartner aus der Verwaltung kommen.
-Aktuell laufende oder Projekte, die im Jahr 2012 abgeschlossen worden sind
-Projekte müssen mindestens teilweise online durchgeführt werden oder worden sein
-Das Projekt muss den Austausch mit den Bürgern fördern und auch einen Rückkanal in die Verwaltung / Politik bieten.
Einreichfristen:

Bewerbungsfrist: 28. März
Wissenswertes:
Ihre Beteiligung zur E-Partizipation
Nach Teilnahme -Schluss zum Online-Partizipationspreis ist das Engagement der Politik.de-Community gefragt. Ab dem 8. April kann über das Beteiligungsportal abgestimmt werden, welches das beste und beliebteste Partizipationsprojekt ist. Durch die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie durch die Jury werden die Online-Beteiligungsverfahren des letzten Jahres gewürdigt und das Thema Bürgerbeteiligung bekommt eine verdiente Öffentlichkeit.
Online-Wahl durch die Politik.de-Community
Der Publikumspreis für Online-Partizipation wird auch durch die Politik.de-Community gewählt. Dazu gibt es vom 08. bis zum 30. April die Möglichkeit, drei Beteiligungsprojekte für den Publikumspreis auszuwählen. Alle angemeldeten Projekte werden dann in einer Projektliste vorgestellt. Auf Grundlage ausführlicher Informationen zu den Online-Verfahren werden die Nutzerinnen und Nutzer ihre Stimme an die drei überzeugendsten Projekten vergeben können.
Wahl durch die Jury-Mitglieder
Alle Projekte, die basierend auf den Teilnahmebedingungen eingehen, werden unter Einhaltung von umfassenden Bewertungskriterien ab dem 08. April durch die Jury bewertet. Die Bewertungsphase endet dann am 30. April. Der Gewinner des Partizipationspreises 2013, wird durch folgende Jury-Mitglieder gekürt:

-Franz-Reinhard Habbel, Sprecher des Deutschen Städte- und Gemeindebundes (DStGB)
-Prof. Reinhard Riedl, Fachhochschule Bern
-Dr. Peter Parycek, Zentrumsleiter Zentrum für E-Governance, Donau-Universität Krems
-Dr. Ansgar Klein, Geschäftsführer des Bundesnetzwerks Bürgerschaftliches Engagement
-Anke Domscheit-Berg, Government 2.0 Netzwerk
-Christoph Meineke, Bürgermeister der Gemeinde Wennigsen, Preisträger Preis für Online-Partizipation 2012

Die Verleihung für den Jury- und den Publikumspreis erfolgt dann am 16. Mai auf dem Kongress "Effizienter Staat 2013" in Berlin. Ein Vertreter des Preisträgers muss auf dem Effizienten Staat anwesend sein (Eintrittskarte wird gestellt).
Richtlinien:
Bewertungskriterien:
-Förderung der Partizipationskultur in der Verwaltung
-Nutzungsgrad innerhalb der angesprochenen Zielgruppe
-Rückfluss der Ergebnisse in die Verwaltung oder ins Projekt
-Wie ist das Projekt innerhalb der Verwaltung verortet / eingebettet
Unter www.politik.de/politik-de > Projekte entdecken > Partizipationspreis > Rückblick 2012 erfahren Sie mehr über die Gewinnerprojekte des Vorjahres.
Satzung:
Die aktuelle Ausschreibung lässt sich unter www.politik.de > "Beteiligen" > "Partizipationspreis" einsehen.
〈 Zurück zur Liste der Fördermöglichkeiten