Fördermöglichkeiten

FAIRWANDLER-Preis für entwicklungspolitisch engagierte junge Menschen

Der Preis richtet sich an junge Erwachsene, die für längere Zeit in einem Entwicklungsland waren und sich nach ihrer Rückkehr engagieren, ob in Deutschland oder gemeinsam mit Partnern im Ausland. Ziel ist es, die Gesellschaft in Deutschland in Richtung eines globalen Denkens und Handelns zu verändern.

Förderfelder:
Demokratieförderung , Interkultureller Austausch , Kinder / Jugendliche
Art der Organisation:
Preise/Wettbewerbe
Steckbrief:
Der "FAIRWANDLER-Preis für entwicklungspolitisch engagierte junge Menschen" wurde von der Karl Kübel Stiftung initiiert. Die Stiftung ist auch für die Koordination des Preises verantwortlich. Das FAIRWANDLER-Konzept wurde in enger Zusammenarbeit mit anderen Nichtregierungsorganisationen entwickelt.

Die Ursprungsidee zum FAIRWANDLER geht auf den Stifter und Unternehmer Karl Kübel (1909-2006) zurück, der schon in den 1990er Jahren das Potenzial junger Menschen als Multiplikatoren für den Gedanken der globalen Verantwortung erkannt und gefördert hat.

Die Karl Kübel Stiftung lobt bereits zwei bundesweit renommierte Engagement-Preise aus: den Karl Kübel Preis und den Dietmar Heeg Medienpreis für Journalisten. Beide Auszeichnungen werden jährlich an Akteure vergeben, die sich in herausragender und beispielhafter Art für die Anliegen von Eltern und Kindern in Deutschland einsetzen.

Alle Informationen zum Wettbewerb lassen sich auch unter fairwandler-preis.org .

Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie

Darmstädter Str. 100
64625 Bensheim

15 63
64605 Bensheim

Telefon: 0 62 51 / 70 05 - 0
Fax: 0 62 51 / 70 05 - 55
E-Mail: infokkstiftung.de
Internet: www.kkstiftung.de
Gründungsjahr:
2015
Förderabsicht:
Nachwuchsförderung, Projektbezogenes Schaffen
Förder-Turnus:
jährlich
Eigenbewerbung:
erforderlich
Antrag:
Bewerber müssen sich zuerst unter fairwandler-preis.org > "Bewerben" > "Registirerung" regisitrieren. Erst danach kann auf das Bewerbungsformular zugegriffen werden.
Bewerbung-Hilfe:
Das Bewerbungsformular ist in sechs Abschnitte unterteilt:

- Im ersten Abschnitt sind Angaben zur Person des Bewerbers / der Bewerberin und der jeweiligen Auslandserfahrung zu übermitteln. An dieser Stelle ist die Bewerbung als Einzelperson oder Team (maximal fünf Personen) möglich.
- In den folgenden Abschnitten besteht die Möglichkeit, das FAIRWANDLER-Projekt vorzustellen. Die dabei gestellen Fragen sollen den Antragsstellern eine Orientierung geben. Gerne kann auch Text- und Bildmaterial mit hochgeladen werden.
- Bei allen Fragen gilt es, sich möglichst kurz zu halten.
Einreichfristen:
31. Mai
Wissenswertes:
Aus den eingegangenen Bewerbungen erstellt die Karl Kübel Stiftung eine Shortlist mit den herausragenden Projekten in jeder Kategorie. Die weitere Auswahl erfolgt durch Projektbesuche und persönliche Gespräche mit den Bewerberinnen und Bewerbern vor Ort. Die so nominierten Projekte werden der unabhängigen, interdisziplinären Jury vorgelegt. Ihre Mitglieder sind Rückkehrerinnen und Rückkehrer sowie Vertreter aus den Bereichen Entwicklungszusammenarbeit, Medien, Bildung und Wirtschaft/Politik.

Nominierung und Begegnungstag
Alle Teilnehmenden werden zeitnah über den Stand ihrer Bewerbung informiert. Die Nominierten erhalten eine Einladung zum "FAIRWANDLER-Begegnungstag" im November. Diese Veranstaltung ermöglicht einen ersten persönlichen Austausch der Nominierten mit ihren Paten und weiteren Unterstützern aus den Bereichen Wirtschaft, Nichtregierungsorganisationen, Politik, Kultur und Medien. Im Rahmen des Begegnungstages stellen die Nominierten ihre Projekte vor und erhalten qualifiziertes Feedback der Fachleute aus den unterschiedlichen Disziplinen.

Preise und Preisverleihung
Der Preis wird in mehreren Kategorien vergeben. Er umfasst eine finanzielle Unterstützung in Höhe von 2.500 Euro und bietet darüber hinaus eine individuelle praktische Hilfestellung für Eure Projekte, z.B. in Form von Coachings, Beratungsangeboten und Qualifizierungskursen. Die FAIRWANDLER-Preisverleihung findet im November in der jugend-kultur-kirche sankt peter in Frankfurt am Main statt.
Richtlinien:
Bewerbungen sind allein oder als Gruppe mit einem Projekt möglich, wenn die Abtragsteller zwischen 19 und 32 Jahre alt sind und das Projekt durch einen längeren Zeitraum (mindestens drei Monate) in einem Land des Globalen Südens angestoßen wurde.

Entwicklungspolitisches Engagement
Das "entwicklungspolitische Engagement" der Fairwandlerinnen und Fairwandler verstehet sich als ehrenamtliche Tätigkeit, die sich am Leitbild einer nachhaltigen Entwicklung orientiert und sich für die Verbesserung der Situation von Menschen in den sogenannten Entwicklungsländern (lt. OECD-DAC-Liste) einsetzt. Die Projekte verfolgen keine persönliche Gewinnabsicht. Sie sind freiwillig und am Gemeinwohl orientiert.

Bewertungskriterien
1. Entwicklungspolitische Wirksamkeit
Aspekte: gesellschaftliche Relevanz, Stärke der Idee, Wirkungsintensität, Reichweite, Kooperationsbereitschaft, Kreativität des Ansatzes, Effektivität, soziale und ökologische Nachhaltigkeit
2. Potenzial des Ansatzes
Aspekte: Einzigartigkeit, Modellcharakter, Universalität, Übertragbarkeit, Langfristigkeit und Kontinuität des Engagements
3. Art und Weise der Umsetzung
Aspekte: Organisation, Teamarbeit, Partnerverständnis, Einsatzbereitschaft, Motivation, Vorbildcharakter

(Quelle: fairwandler-preis.org > "Bewerben" > "Teilnahmebedingungen" & "Teilnahme und Kriterien")
Unter fairwandler-preis.org > "Ausgezeichnet" werden ab Mitte November die Nominierten der aktuellen Ausschreibungsrunde vorgestellt.

Beispiele für FAIRWANDLER-Projekte in Deutschland und im Globalen Süden:
- Bewusstseinsbildung und Engagement im Bereich Migration und Flüchtlinge
- Bildungsarbeit und Kampagnen zu globalen Themen im Ausbildungsbetrieb oder an der Universität
- Ausstellungen, Theaterstücke, Comedy oder Slams zu globalen Themen
- Journalistische Aktivitäten zu globalen Themen in Form von Filmen, Magazinen oder Blogs
- Kooperationen von Initiativen in Deutschland mit Partnern im Globalen Süden
- Konkrete Projekte der Solidarität und Unterstützung mit Partnern im Globalen Süden
Satzung:
Die aktuelle Ausschreibung steht unter fairwandler-preis.org bereit.
〈 Zurück zur Liste der Fördermöglichkeiten