Fördermöglichkeiten

Junge*r Europäer*in des Jahres

Mit dem Preis werden junge Menschen aus Europa geehrt, die sich in ehrenamtlichem Engagement der Verständigung zwischen den Völkern und der Integration Europas widmen und dabei Vorbildliches geleistet haben.

Förderfelder:
Politik , Interkultureller Austausch , Demokratieförderung , Soziales
Art der Organisation:
Preise/Wettbewerbe
Steckbrief:
Die überparteiliche Schwarzkopf-Stiftung Junges Europa wurde 1971 von Pauline Schwarzkopf in Hamburg gegründet. Stiftungszweck ist die Förderung der Entwicklung junger Menschen zu politisch bewussten und verantwortungsbereiten Persönlichkeiten mit dem Ziel der Stärkung des europäischen Gedankens, der gesamteuropäischen Völkerverständigung und der Bekämpfung von Rechtsextremismus, Antisemitismus und Rassismus.

Alle Information zum Wettbewerb lassen sich auch unter schwarzkopf-stiftung.de > "Preise & Reisestipendien" > "Junge*r Europäer*in des Jahres".

Schwarzkopf-Stiftung Junges Europa

Sophienstr. 28-29
10178 Berlin

Telefon: 0 30 / 280 95 - 146
Fax: 0 30 / 280 95 - 150
E-Mail: infoschwarzkopf-stiftung.de
Internet: www.schwarzkopf-stiftung.de
Gründungsjahr:
1996
Förderabsicht:
Nachwuchsförderung, Auszeichnung von Spitzenleistungen
Förder-Turnus:
jährlich
Eigenbewerbung:
nicht möglich
Antrag:
Das Nominierungsformular kann unter schwarzkopf-stiftung.de > "Preise & Reisestipendien" > "Junge*r Europäer*in des Jahres" heruntergladen werden.
Bewerbung-Hilfe:
Um einen Vorschlag einzureichen, muss das Nominierungsformular auf deutsch oder englisch ausgefüllt und mitsamt eines Lebenslauf des*r Nominierten und einer Begründung des Vorschlags an Schwarzkopf Stiftung Junges Europa, Sophienstraße 28-29, 10178 Berlin eingesendet werden. Alternativ kann das Formular auch drekt online unter schwarzkopf-stiftung.de > "Preise & Reisestipendien" > "Junge*r Europäer*in des Jahres" > "Ausschreibung" ausgfüllt und abgeschickt werden.
Einreichfristen:
30. Oktober
Wissenswertes:
Nach der Bewerbung
Die Schwarzkopf Stiftung wird zu den Nominierten Kontakt aufnehmen, sie um eine Darstellung ihrer Aktivitäten bitten und die Nominierung in den Entscheidungsprozess aufnehmen. Für die letzte Entscheidung werden fünf Kandiat*innen zu einem persönlichen Gespräch nach Berlin eingeladen.

Jury
Der/die Preisträger/in wird von einer Jury ermittelt, der Persönlichkeiten aus dem Europäischen Jugendparlament, dem europäischen Parlament, der Europäischen Kommission und der Schwarzkopf-Stiftung Junges Europa angehören.

Preis
Der Preis ist dotiert mit 5.000 €. Dieser Betrag soll ein halbjähriges Praktikums bei einem*r Abgeordneten des Europäischen Parlaments oder einer anderen Europäischen Institution ermöglichen. Denkbar ist auch die Finanzierung eines Projektes, das der Europäischen Integration dient.
Richtlinien:
Gesucht werden junge Menschen aus Europa zwischen 18 und 26 Jahren (Kandiaten und Kandidatinnen sollen im Jahr der Preisverleihung nicht älter als 26 Jahre sein), die sich schon in außerordentlicher Weise ehrenamtlich für die Verständigung zwischen den Völkern und die Integration Europas engagiert haben. Junge Menschen, die gesellschaftlich, politisch und/oder kulturell initiativ und verantwortungsbewusst handeln und zeigen, dass sie bereits sind, sich für ein friedliches Zusammenleben in einem Europa der Vielfalt zu engagieren.

(Quelle: schwarzkopf-stiftung.de > "Preise & Reisestipendien" > "Junge*r Europäer*in des Jahres" > "Ausschreibung")
Alle bisherigen Preisträgerinnen und Preisträger werden unter schwarzkopf-stiftung.de > "Preise & Reisestipendien" > "Junge*r Europäer*in des Jahres" vorgestellt.
Satzung:
Die aktuelle Ausschreibung lässt sich unter schwarzkopf-stiftung.de > "Preise & Reisestipendien" > "Junge*r Europäer*in des Jahres" finden.
〈 Zurück zur Liste der Fördermöglichkeiten