„Kicken gegen Rechts“ – Demokratiestärkendes Fußballturnier

Fairness und Respekt sind die Grundlagen des gemeinsamen Fußballspiels und die unseres gemeinsamen Zusammenlebens. Die Einübung einer fairen und respektvollen Grundeinstellung kann bereits im Kindesalter auf dem Fußballplatz beginnen. Der Fußball ist vielfältig – genau wie unsere Gesellschaft. Wo also kann ein faires Miteinander in einer vielfältigen Gemeinschaft besser gelebt werden als auf dem Fußballplatz? Den Teilnehmenden von „Kicken gegen Rechts“-Turnieren soll dieses faire Miteinander vermittelt werden. Durch das Instrument Fußball werden Vorurteile abgebaut, da gemeinsam mit Menschen aus unterschiedlichen Nationen Fußball gespielt wird. Neben der sportlichen Komponente bietet das Rahmenprogramm der Turniere die Möglichkeit sich über Rassismus, Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit und Erinnerungskultur zu informieren.

 

Fußballturnier
Zielgruppe: Jugendgruppen, Schulklassen, Vereine, Organisationen.
Ziel des Angebots: Die Teilnehmenden können im Rahmen eines Fußballturniers kulturelle Vielfalt, Toleranz und sozialen Zusammenhalt erleben und erlernen. Bei einem „Markt der Möglichkeiten“ klären Bildungseinrichtungen über die Themenfelder Rassismus, Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit und Erinnerungskultur auf.
Dauer: Ein Tag.
Kosten: Das Handbuch, Dokumentvorlagen, begleitendes Coaching und der Zugang zu Expertinnen und Experten sind kostenlos buchbar.
Gruppengröße: Fußballmannschaften: max. 6 Feldspieler, 1 Torwart. Insgesamt bis zu 150 Personen möglich.

 

Name

Vorname

Institution

Stadt-/Landkreis

Welche Form des Angebots möchten Sie buchen? (Workshop, Vortrag etc.)

Anzahl Teilnehmende (Schätzwerte sind möglich)

Altersspanne Teilnehmende

Terminvorstellung

Anlass der Anfrage und weitere Hinweise (z.B. weitere Terminmöglichkeiten)

E-Mail

Telefon



Teilen