Antrittsrede von Dr. Michael Blume als Antisemitismusbeauftragter für Baden-Württemberg

Bericht

Das Demokratiezentrum Baden-Württemberg begrüßt die mit großer Mehrheit beschlossene Entscheidung des Landesparlaments das Amt eines Antisemitismusbeauftragten ins Leben zurufen. Am vergangenen Mittwoch, den 25. April war es dann soweit. Herr Dr. Blume hielt in der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg seine Antrittsrede im Rahmen der Heidelberger Hochschulreden. In bester Laune erklärte er den zahlreich erschienenen Gästen die Notwendigkeit seiner künftigen Arbeit, erläuterte seine langjährigen Kontakte zu allen Religionsgemeinschaften und rief alle Anwesenden dazu auf, seine Arbeit zu bereichern und zu unterstützen.
Bei der anschließenden Feier im Innenhof kamen Vertreterinnen und Vertreter der Religionsgemeinschaften, engagierte Studentinnen und Studenten, Vertreterinnen und Vertreter von Vereinen und Organisationen ins Gespräch.

Teilen

Ähnliche Themen

Die NSU Monologe - Esslingen

Die NSU Monologe - Esslingen

Die NSU Monologe - Freiburg

Die NSU Monologe - Freiburg

Qualifizierung: Modul SB2 "Vertiefung Systemische Beratung"

Qualifizierung: Modul SB2 "Vertiefung Systemische Beratung"

Qualifizierung: Modul K1 "Einführung in die extreme Rechte heute"

Qualifizierung: Modul K1 "Einführung in die extreme Rechte heute"

Qualifizierung: Modul SB1 "Das Einmaleins der Systemischen Beratung"

Qualifizierung: Modul SB1 "Das Einmaleins der Systemischen Beratung"

zurück zur Übersicht