Vorfall melden!

Sie können im Demokratiezentrum Baden-Württemberg rechtsextreme Vorfälle, Vorfälle von religiös begründeter Radikalisierung und Online-Hetze melden.

Online-Hetze wird im Demokratiezentrum Baden-Württemberg von der Meldestelle respect! bearbeitet. Diese kümmert sich unabhängig vom zugrundeliegenden Hintergrund um strafrechtlich relevante Hetze im Internet.

Wenn Sie einen entsprechenden Vorfall melden möchten, werden Sie über diese Buttons direkt zu unserem jeweiligen Meldesystem weitergleitet:

 

Online-Hetze melden Rechtsextremen Vorfall melden Religiös begründete Radikalisierung melden

 

Wenn Sie betroffen sind von rechter Gewalt erhalten Sie Unterstützung durch die Betroffenenberatung „LEUCHTLINIE“– natürlich streng vertraulich.

Sie wollen unabhängig von akuten Vorfällen mit uns Kontakt aufnehmen? Dann melden Sie sich hier.

Bitte informieren Sie auch andere und direkt Betroffene über unser Beratungsangebot und wie Sie mit uns Kontakt aufnehmen können. Vielen Dank für Ihre Mithilfe!


Einen Vorfall melden

Sie haben rechtsextreme Aufkleber an der Bushaltestelle entdeckt? Beobachtet, wie rechtsextreme Symbole an eine Wand gesprüht wurden? Oder nehmen problematische Veränderungen von Personen in Ihrem Umfeld wahr? Dann melden Sie sich bei uns. Wir werden in den Themenfeldern Rechtsextremismus und religiös begründeter Extremismus aktiv, informieren uns was los ist, unterstützen Sie im Umgang mit Ihren Beobachtungen und entwickeln gemeinsam mit Ihnen Lösungsstrategien.

 




Ihre Mithilfe ist uns wichtig. Wir können nur aktiv werden, wenn wir wissen, wo Vorfälle auftreten. Melden Sie sich, wenn Sie Zeuge oder Zeugin antidemokratischer Aktivitäten wurden. Berichten Sie uns, was sich ereignet hat. Es geht dabei sowohl um rassistische oder antisemitische Beleidigungen und Ausschreitungen als auch um rechte Konzerte, Aufmärsche, Saalveranstaltungen, Mahnwachen, Flugblattverteilaktionen, geschmierte Parolen, Gegröle usw.

Wir wollen Entwicklungen frühzeitig erkennen und demokratiefeindlichem Agieren entgegentreten. Durch die Angabe Ihrer E-Mail-Adresse ermöglichen Sie es uns, weitere Details von Ihnen zu erfragen. Ihre personenbezogenen Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt.


 

respect! - Die Meldestelle für Hetze im Netz

Wenn Sie einen Beitrag melden wollen, klicken Sie bitte auf die Grafik. Sie gelangen dann zur „Meldestelle respect!“:

 

 

Manche Personen glauben, das Internet sei ein rechtsfreier Raum. Das ist falsch. Politisch motivierte Drohungen, rassistische Beleidigungen und Volksverhetzung sind überall strafbar. „respect!, die Meldestelle für Hetze im Netz“ im Demokratiezentrum Baden-Württemberg hat seit Mitte Juli 2017 den Betrieb aufgenommen. Sie will dafür sorgen, dass solche Vergehen nicht unwidersprochen hingenommen werden. Menschenverachtung und Hass als persönliche Äußerung oder politische Strategie dürfen auch virtuell nicht akzeptiert werden.

Die Meldestelle respect!

  • prüft, ob Gesetze verletzt wurden und leitet daraufhin weitere Schritte ein.
  • meldet dem Plattformbetreiber strafbare Einträge, die den Tatbestand der Volksverhetzung, Beleidigung, üblen Nachrede oder Verleumdung erfüllen und fordert deren Löschung.
  • zeigt Fälle von Volksverhetzung nach §130 StGB [1] konsequent an.
  • unterstützt Betroffene dabei, in Fällen von Beleidigung, übler Nachrede und Verleumdung wie selbst Anzeige erstatten.
  • gibt Rückmeldung, was mit dem gemeldeten Beitrag weiter geschieht.

In Fällen in denen wir nicht tätig werden können, stellen wir den Kontakt zu anderen Beratungs- und Meldestellen her.

Eine Pressemitteilung mit weiteren Informationen zur Arbeit der Meldestelle respect! finden Sie unter Pressemitteilung Meldestelle respect!.

respect! ist ein Angebot des Demokratiezentrums Baden-Württemberg, koordiniert durch die Jugendstiftung Baden-Württemberg. Das Demokratiezentrum Baden-Württemberg wird gefördert durch das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ und durch das Ministerium für Soziales und Integration aus Mitteln des Landes Baden-Württemberg