„Extremismus – (k)ein Thema für die Jugendarbeit?“

Bericht

Unter dieser Leitfrage eröffnete Landrat Sven Hinterseh am Donnerstag, den 23. Juni 2016, den Fachtag des Demokratiezentrums in Villingen-Schwenningen.

Teilgenommen haben Fachkräfte der Sozial- und Jugendarbeit, der örtliche Moscheeverein Selam e.V. und einige Migrantenselbstorganisationen, ebenso wie ein Vertreter der lokalen Presse. Da es in der jüngsten Vergangenheit im Schwarzwald-Baar-Kreis vermehrt zu Vorfällen aus dem Phänomenbereich Rechtsextremismus kam, sah der Landrat Handlungsbedarf und lud das Demokratiezentrum ein, seine Arbeit vorzustellen und beim Ausbau der Präventionsinfrastruktur im Kreis mitzuwirken.

Günter Bressau, als Vertreter der Landeskoordinierungsstelle, eröffnete den inhaltlichen Teil der Veranstaltung, indem er die Anfangsfrage bereits zu Beginn beantwortete: Extremismus sei definitiv ein Thema für die Jugendarbeit. Er gab einen Überblick über die Struktur, die Aufgaben und die Möglichkeiten des Demokratiezentrums und zeigte auf, inwiefern der Schwarzwald-Baar-Kreis mit dem Demokratiezentrum zusammenarbeiten könne.Im Anschluss referierte Jens Ostwaldt, Leiter der Fachstelle PREvent!on, über die Herausforderungen von religiös begründetem Extremismus. Einen besonderen Fokus legte er dabei auf die Wichtigkeit, speziell in diesem Phänomenbreich differenzierte Begrifflichkeiten zu verwenden, und sensibilisierte dafür, dass es keine feststehenden Signale, sondern lediglich Hinweise, für die islamistische Radikalisierung von Jugendlichen gebe. Abschließend stellte Stefan Gebauer, kommunaler Berater von „kompetent vor Ort“ in Konstanz, das Netzwerk gegen Rechtsextremismus vor und ging auf konkrete Aktionen gegen rechte Gruppierungen ein. Außerdem gab er Ratschläge, wie kreativ mit Rechtsextremismus auf kommunaler Ebene umgegangen werden kann bzw. wie das Problem in anderen Landkreisen angegangen wird.

Im Rahmen der Veranstaltung kam es zu regem Austausch zwischen den Teilnehmenden und den Referenten, es wurden zahlreiche Fragen gestellt und Anstöße gegeben, die die Vernetzung der Präventionsarbeit weiter vertiefen konnten.

Ein detaillierter Bericht findet sich im Südkurier unter http://www.suedkurier.de/region/schwarzwald-baar-heuberg/schwarzwald-baar-kreis/Ideen-fuer-die-Jugendarbeit-So-wehrt-man-sich-gegen-Extremisten;art372502,8774336

Von kvO-Redaktion; Foto: Online-Ausgabe Südkurier

Teilen

Ähnliche Themen

zurück zur Übersicht