Meldestelle #Antisemitismus

Antisemitische Angriffe, Bedrohungen und Beleidigungen können Sie bei der Meldestelle #Antisemitismus melden.

„Antisemitismus ist eine bestimmte Wahrnehmung von Juden, die im Hass auf Juden Ausdruck finden kann. Rhetorische und physische Manifestationen von Antisemitismus richten sich gegen jüdische oder nicht-jüdische Individuen und/oder ihr Eigentum, gegen Institutionen jüdischer Gemeinden und religiöse Einrichtungen.“[1]

Andererseits ist Antisemitismus aber nicht nur eine Gefahr für Jüdinnen und Juden, sondern bedroht unser demokratisches Zusammenleben insgesamt.

Bürgerinnen und Bürger jüdischen Glaubens sind leider nach wie vor Anfeindungen, Diskriminierungen oder sogar tätlichen Angriffen ausgesetzt. Viele dieser antisemitischen Vorfälle werden nie bekannt, die Dunkelziffer ist entsprechend hoch einzuschätzen.

Die Meldestelle #Antisemitismus dokumentiert antisemitische Vorfälle im Land, stellt präventive Angebote zur Verfügung und vermittelt Beratung.

Über den Button unten können Sie antisemitische Vorfälle melden.

 

#Antisemitismus melden!

 

Bitte beachten Sie: Bei der Meldung von antisemitischen Inhalten im Internet werden Sie automatisch zur Meldestelle respect! gegen Hetze im Netz weitergeleitet, da in diesen Fällen spezielle Informationen benötigt werden. Hier werden auch strafbare Inhalte angezeigt.

 

 

Der Aufbau der Meldestelle #Antisemitismus durch die Jugendstiftung Baden-Württemberg wird gefördert durch den Beauftragten der Landesregierung gegen Antisemitismus.


[1] Arbeitsdefinition Antisemitismus der International Holocaust Remembrance Alliance (IHRA) https://www.holocaustremembrance.com/de/node/196, Zugriff 13.11.2019