Schwarzwald-Baar-Kreis stellt sich dem Rechtsextremismus entgegen

Bericht

Mit gleich zwei Veranstaltungen in der vergangenen Woche setzt der Schwarzwald-Baar-Kreis ein Zeichen gegen Rechtsextremismus und für ein buntes Miteinander. Auch das Demokratiezentrum war mit dabei!

Am vergangenen Donnerstag, den 23. Juni, besuchten gut 80 Interessierte, tätig in den unterschiedlichsten Bereichen, die Fachtagung „Rechtsextremismus und Islamismus – (k)ein Thema für die Jugendarbeit?“ im Kreishaus Villingen- Schwenningen. Als Mitveranstalter trat das Demokratiezentrum Baden-Württemberg auf.

Mit Blick auf den Schwarzwald-Baar-Kreis machte Günter Bressau vom Demokratiezentrum deutlich, dass sich der Rechtsextremismus im Landkreis leider bereits etabliert habe, wie einige Vorfälle belegen. Laut Bressau setze man daher im Kampf gegen den Rechtspopulismus auf regionale Strukturen, unterstütze lokale Akteure und bilde aus. Gemeinsam mit dem Kreisjugendreferenten von Konstanz, Stefan Gebauer und Jens Ostwaldt von der Fachstelle PREvent!on im Demokratiezentrum, entwickelten die Teilnehmer Umsetzungsstrategien.

Der Schwarzwald-Baar-Kreis zeichne sich aber auch darin aus, dem Rechtspopulismus etwas entgegenzusetzen. Das gemeinnützige Bündnis „VS ist bunt“ richtete zum Beispiel die zweite Auflage des Fußballturnieres unter dem Motto „Kicken gegen rechts – Heimspiel gegen Gewalt und Fremdenhass“ im Hilbenstadion Villingen – Schwenningen aus.
Am vergangenen Samstag kamen 16 Teams, mit Spielern aus Syrien, Afghanistan, Gambia, Polen, Spanien, Italien, Deutschland, Portugal und dem Iran zusammen und traten gemeinsam und fair gegen den Ball. „VS ist bunt“ konnte sich hierbei auf viele Helfer, auch außerhalb des Fußballplatzes, freuen. Turniersieger waren am Ende die Spieler aus dem Jugendzentrum in Korb.
Laut dem Mitinitiator, Nicola Schurr, habe das Bündnis „VS ist bunt“ bereits viele Anfragen für das nächste Jahr erhalten. Außerdem habe man noch mehr Ideen für Veranstaltungen dieser Art im Kopf. „Wir planen weiter. Wir lassen dem Rechtspopulismus keine Chance“, so Schurr.

 

Mehr zum Thema:

Schwarzwälder Bote, 26.06.16: „Kreis setzt Rechtspopulismus etwas entgegen
Schwarzwälder Bote, 27.06.16: „Gegen Gewalt und Fremdenhass

 

Von kvO-Redaktion, Bild: Schwarzwälder Bote, 26.06.16

Ähnliche Themen

zurück zur Übersicht