Lade Veranstaltungen

Salafismus in Deutschland. Gemeinsam gegen die extremistische Gefahr

demokratie zentrum

Laut neuesten Schätzungen des Bundes-Innenministeriums bekennen sich bundesweit rund 11.000 Menschen zum Salafismus, darunter rund 750 in Baden-Württemberg. Waren es 2013 bereits etwa 5.500 Personen, die innerhalb Deutschlands dem salafistischen Spektrum zugerechnet werden konnten, hat sich diese Zahl in den vergangenen fünf Jahren sogar noch verdoppelt. Dabei ist der Salafismus kein neues Phänomen, sondern wurde bereits vor Jahren behördlicherseits in aller Deutlichkeit als Gefahrenquelle eingestuft: Salafistische Missionierungsbestrebungen sind ungebrochen und stoßen nach wie vor – gerade bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen – auf
offene Ohren.

Gerade diese anhaltende „Attraktivität“ des Salafismus hebt zugleich die Wichtigkeit der stetigen Auseinandersetzung mit seinem Gefahrenpotential hervor. Wie aber der Radikalisierung begegnen – zeichnen individuelle Biographien doch ein uneinheitliches
und vielschichtiges Bild von Radikalisierungsprozessen?

Um Antworten auf genau diese bleibend aktuelle Anfrage zu geben, wurde in den letzten Jahren eine Vielzahl von Präventionsprojekten
ins Leben gerufen, um das Abgleiten junger Menschen in Extremismus und Radikalität zu verhindern und so der gesamtgesellschaftlichen Herausforderung durch den Salafismus in Deutschland in seiner jeweiligen Ausgestaltung entgegenzutreten.

Der Fachtag soll ein Forum bieten für Akteure und Interessierte aus den verschiedenen Bereichen gesellschaftlicher Beteiligung:
Welche Initiativen gibt es bereits in Baden-Württemberg und darüber hinaus? Wo liegen ihre jeweiligen Schwerpunkte und wie
sind sie ggf. untereinander vernetzt? Wo bieten sich Chancen, gemeinsam noch weitere Schritte vorwärts zu tun?

Auf der Grundlage zweier Fachvorträge am Vormittag möchten wir am Nachmittag zunächst mit unterschiedlichen Akteuren
über Präventionsarbeit diskutieren. Im Anschluss wird an sog. „Themen-Tischen“ die Möglichkeit bestehen, einzelne Initiativen
genauer kennenzulernen und den persönlichen Kontakt mit den Verantwortlichen herzustellen. Auf diese Weise möchten wir
einerseits der Komplexität der aktuellen Herausforderung Rechnung tragen, andererseits aber auch die Möglichkeit zu einer
Bündelung von Ressourcen und der Entwicklung von handlungsleitenden Perspektiven und Netzwerken bieten.

Dazu laden wir Sie herzlich ein!

 

Anmeldung in Kürze möglich.

Details

Beginn: 27.09.2018, 10:00 Uhr

Ende: 28.09.2018,16:00 Uhr

Veranstalter: Demokratiezentrum Baden-Württemberg

Telefon: 07042/83 17 47

E-Mail: Info@demokratiezentrum-bw.de

Veranstaltungsort: Weingarten , Germany

Ähnliche Themen